Ein Brautstrauß zur Hochzeit

Montag, 15. Juni 2009

Er ist ein wichtiger Bestandteil jeder Hochzeit: Der Brautstrauß. Da er das äußere Erscheinungsbild der Braut optisch abrundet, sollte der Hochzeitsstrauß in Farbe und Form auf jeden Fall zum Brautkleid und natürlich auch zum Hochzeitsanzug des Bräutigams passen.

Traditionell sucht der Bräutigam die Hochzeitsblumen aus, allerdings haben sich diese Regeln in der heutigen Zeit sehr gelockert. Möchte sich jedoch die Braut ganz klassisch am Tag der Hochzeit von ihrem Bräutigam überraschen lassen, kann sie ihm die Wünsche für das Brautbukett dennoch vorher anvertrauen.

Oftmals begleitet die Mutter der Braut den Bräutigam zum Floristen, um gemeinsam mit ihm den Blumenschmuck und den Brautstrauß auszuwählen. Sehr harmonisch wirkt es, wenn die Blumendekoration für die Hochzeit ein einheitliches Bild ergibt. Zu den Blumen für die Hochzeit gehören der Hochzeitsstrauß, der Blumenschmuck für die Kirche, die Blumendekoration für die Hochzeitsfeier und natürlich der Autoschmuck.

Außer dem Schmuck der Braut hat der Hochzeitsstrauß noch eine besondere Bedeutung. Am Ende der Hochzeitsfeierlichkeiten wird der Brautstrauß traditionell von der Braut rückwärts über die Schulter geworfen. Zuvor stellen sich die unverheirateten Frauen auf, denn wer den Brautstrauß fängt, schreitet laut der Prophezeiung als nächste Braut zum Traualtar.

Da viele Bräute ihren Brautstrauß als Erinnerung aufbewahren möchten, hat es sich in jüngster Vergangenheit durchgesetzt, zwei Hochzeitssträuße beim Floristen zu bestellen. So kann die Braut ihren Brautstrauß als Andenken an die Hochzeit aufbewahren und die Tradition des Brautstrauß-Werfens kann dennoch fortgesetzt werden.

Thema: Hochzeit

Hochzeitsdekoration für die Traumhochzeit

Montag, 15. Juni 2009

Damit die Hochzeitsfeier für Brautpaar und Gäste ein voller Erfolg wird, müssen viele Dinge bei der Planung und Organisation der Hochzeit bedacht werden. Ein wichtiges Element ist die Hochzeitsdeko. Dazu zählt die gesamte Hochzeitsdekoration, angefangen vom Blumenschmuck über die Tischdekoration bis hin zum Autoschmuck.

Bei der Ausgestaltung der Tischdekoration zur Hochzeit kann die Fantasie voll ausgeschöpft werden. Allerdings sollten einige Grundregeln beachtet werden, damit die Tischdeko nicht zu überladen wirkt. Die Unterhaltung der Gäste am Tisch sollte durch die Dekoration nicht gestört werden. Werden Blumengestecke auf dem Tisch platziert, dürfen diese nur so hoch sein, dass jeder Gast sein Gegenüber an der Hochzeitstafel gut erkennen kann. Flache und längliche Blumengebinde eignen sich aus diesem Grund für die Tischdeko besonders gut.

Beeindruckend wirkt die Hochzeitsdekoration, wenn sie einen einheitlichen Stil verfolgt. Dabei sollte die farbliche Komposition der Blumendekoration mit der übrigen Hochzeitsdeko wie Tafeltücher und Servietten, Menükarten und Tischkarten sowie Kerzenleuchter und Kerzen harmonieren.

Wird die Hochzeit im Grünen gefeiert, können viele stimmungsvolle Ideen zur Hochzeitsdekoration umgesetzt werden. Besonders die Sommermonate sind für eine Hochzeit wunderbar geeignet. Für die Hochzeit im Freien eignen sich: stilvolles Partygeschirr, stimmungsvolle Hochzeitskerzen, romantische Teelichter sowie bunte Girlanden und Luftballons. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange die Hochzeitsdekoration insgesamt zum Motto der Hochzeitsfeier passt.

Thema: Hochzeit